Briefmarken
sammeln

Die Technologie INTERCEPT®INTERCEPT® Technology

 

Jetzt ist Schluss mit angelaufenen Sammlermünzen!
Durch ein in der Industrie schon lange bewährtes, revolutionäres und in der Praxis vielfach erprobtes Verfahren können Sammler in Zukunft auf Reinigung und herkömmliche Konservierung Ihrer Münzen komplett verzichten. Dabei ist das Prinzip denkbar einfach und vollkommen ohne Nebenwirkungen. Erfahren Sie hier mehr über:

Die Gefahr aus der Luft …QUADRUM Intercept

Funktionsweise

Seit 30 Jahren in der Industrie bewährte Technologie

INTERCEPT®-Produkte

FAQ


Die Gefahr aus der Luft ...

Korrosion ist der Alptraum des Numismatikers. Selbst bei sorgfältiger Pflege und Lagerung der Sammlung können äußere Einflüsse die Substanz Ihrer wertvollen Münzen gefährden. Denn die Luft enthält zahlreiche Stoffe, die mit Metallen reagieren und so zu Korrosion führen, z.B. Stickoxide, Ozongase und andere „korrosive Gase“, wie etwa Schwefelwasserstoffe, Ammoniak, Carbonylsulfid oder Chlorverbindungen.

Gefahr aus der Luft

Abgase und Feuchtigkeit führen zur Korrosion von Münzen


Probleme traditioneller Verfahren zum Schutz von Münzen

Bislang gibt es verschiedene Möglichkeiten für den Sammler, seine Münzen zu schützen. Jedoch weisen diese im Vergleich zu INTERCEPT® allesamt Nachteile auf, z.B.:

Icons_traditionelle_Verfahren_ReinigungBei regelmäßiger Reinigung ist zu bedenken, dass jeder Kontakt mit der Münze
die edle Oberfläche strapaziert. Da ist weniger mehr.
Icons_traditionelle_Verfahren_LackDies gilt auch für die Versiegelung mithilfe von Lack, Wachsen und Ölen, die
unkalkulierbare Risiken bedeuten und mitunter mehr schaden als nutzen.
Icons_traditionelle_Verfahren_MünzkapselDie bewährte Münzkapsel schützt zwar vor mechanischer Beschädigung und den
Säuren der menschlichen Haut, korrosive Gase kann sie jedoch nicht dauerhaft aufhalten.

Nach oben

 

Funktionsweise

Das Geheimnis von INTERCEPT® liegt darin, dass korrosive Gase gebunden werden, ehe sie eine Verbindung mit dem Münzmetall eingehen können. Dieser Prozess auf molekularer Ebene findet unmittelbar statt. Anders als bei herkömmlichen Methoden bildet sich keine Schicht auf der Münzoberfläche. Die in einem Kunststoff-Verbund liegenden, hochporösen Kupferpartikel binden die schädigenden Gaspartikel aus der Luft und schließen sie zuverlässig ein. Ausgasungen finden nicht statt, ebenso wenig umweltschädliche Anreicherungen. Eine nachträgliche Wiederherstellung korrodierter Münzen kann leider kein Verfahren leisten. Darum empfiehlt es sich, von Anfang an auf den patentierten Schutz von INTERCEPT® zu setzen.

Funktionsweise
INTERCEPT® neutralisiert die Atmosphäre in der Kapsel

Nach oben

 

Lange in der Industrie bewährte Technologie

Die in der IT-Branche und der Großindustrie seit 30 Jahren bewährte INTERCEPT® Technologie bietet nachhaltige Sicherheit für Lagerung und Versand hochempfindlicher Platinen und Elektronikelemente, Komponenten aus der Automobil- und Luftfahrtindustrie oder die Verpackung ganzer Industriemaschinen.
Auch Museen und Archive greifen auf dieses Verfahren zurück. Beispielsweise zählen das Guggenheimmuseum, die Nationalarchive der Vereinigten Staaten und die Königlich Britische Münzprägeanstalt „Royal Mint“ zu den Nutzern, um Münzen, Skulpturen und andere Kunstwerke zu schützen.

Intercept Lagerung

INTERCEPT® findet in vielen Branchen Anwendung, z.B. Aerospace und Verteidigung,
Automobil, Elektronik, Maschinenbau, Bergbau, Öl- und Gasförderung

Intercept Lagerung

Ideal für Verpackung, Transport und Lagerung korrosionsanfälliger Metalle geeignet

Nach oben

 

Patentierte Sicherheit

Unzählige Praxistests und Laboruntersuchungen nach DIN, EN, ISO oder ASTM belegen die Wirksamkeit. Der Schutz ist so effektiv, dass sogar eindringende Feuchtigkeit von korrosiven Elementen befreit wird. Zudem wurde das Verfahren von Intercept für seine Umweltfreundlichkeit durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin prämiert. Der Umwelt zuliebe sind alle INTERCEPT®-Produkte ungiftig und komplett recyclebar.

 

INTERCEPT® Technology stellt seine Technologie vor:

Nach oben

 

INTERCEPT®-Produkte

ULTRA Intercept

Münzkapseln ULTRA Intercept

ULTRA Intercept ist die weltweit einzige runde Münzkapsel mit aktivem Anlaufschutz! Der 3 mm starke Schaumstoffring in den Kapseln basiert auf der seit über 30 Jahren patentierten INTERCEPT®-Technologie. Erhältlich für alle gängigen Münzen mit einem Durchmesser von 26 bis 41 mm.

Hier mehr erfahren

QUADRUM Intercept

Münzkapseln QUADRUM Intercept

Für die eckige QUADRUM-Münzkapsel wurde eine besondere Schaumeinlage entwickelt, die oben und unten mit INTERCEPT®-Folie überzogen ist. Aufgrund der identischen Abmessungen der eckigen Kapseln (Außenformat 50 x 50 x 6,25 mm) können Sie Münzen verschiedenster Größen in nur einem Sammelsystem unterbringen. Erhältlich für alle gängigen Münzen mit einem Durchmesser von 14 bis 41 mm.

Hier mehr erfahren

Intercept Box L 180

Intercept Box L 180

Innen mit dem INTERCEPT®-Material ausgekleidet, schützt die Box Ihre  Sammelobjekte aktiv vor Oxidierung und Alterung. Geeignet zum Schutz von  Münzen, Medaillen und Papier. Passend für Münzsätze, Postkarten,  Briefe, Einsteckkarten, Dokumente etc. bis zum Format 180 x 160 mm.

Hier mehr erfahren
Intercept Box Q 100

Intercept Box Q 100

Innen mit dem INTERCEPT®-Material ausgekleidet, schützt die Box Ihre  Münzen aktiv vor Oxidierung. Passend für 100 QUADRUM-Münzkapseln bzw.  für ca. 300 Münzrähmchen (50 x 50 mm). Geeignet für Münzen und Medaillen  aus Kupfer, Gold, Silber, Messing etc.

Hier mehr erfahren
Intercept Box SL 50

Intercept Box SL 50

Innen mit dem INTERCEPT®-Material ausgekleidet, schützt die Box Ihre  Münzen aktiv vor Oxidierung. Passend für 50 Münzkapseln „Slab“  (EVERSLAB, QUICKSLAB, PCGS, NGC etc.). Geeignet für Münzen und Medaillen  aus Kupfer, Gold, Silber, Messing etc.

Hier mehr erfahren

Nach oben

 

FAQ

Welche Materialien werden durch INTERCEPT® geschützt?
Alle Eisen- und Nichteisenmetalle, also alle gängigen, für die Prägung von Münzen verwendeten Metalle. INTERCEPT® ist nicht auf eine spezielle Metallart begrenzt. Die Funktion basiert auch nicht auf dem alleinigen Schutz durch Fernhalten der Feuchtigkeit. INTERCEPT® „neutralisiert“ vielmehr eine Vielzahl korrosiver Einflüsse, die allen Materialien zusetzen. Somit schützt INTERCEPT® auch vor der Alterung von Papier.

 

Wie funktioniert INTERCEPT®?
Die Basistechnologie von INTERCEPT® besteht aus porösen Kupferpartikeln, die in einer Polymermatrix eingebettet sind. Diese reagieren mit den korrosiven Gasen in der Atmosphäre und neutralisieren sie. Selbst Feuchtigkeit, die durch die Verpackungen dringt, wird von den korrosiven Elementen befreit. Es wird also, im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden, keine künstliche Atmosphäre erzeugt, sondern die vorhandene Atmosphäre wird auf natürliche Art und Weise von korrosiven Bestandteilen befreit. Somit findet auch keine Ausgasung von Chemikalien statt.

 

Wie lange bleibt die Wirkung von INTERCEPT® bestehen?
INTERCEPT® wird für Lagerungen von bis zu 15 Jahren eingesetzt. Abhängig von der Region, der Metalllegierung und den Lagerungsbedingungen kann die Schutzwirkung auch weit darüber hinaus reichen. Die äußerst lange tatsächliche Erfahrung mit INTERCEPT® seit 1984 erlauben kompetente Prognosen für die Dauer der Wirkung. Beachten Sie bitte, dass das wiederholte Öffnen eines INTERCEPT®-Produkts die Wirkungsdauer reduziert. Um die Wirkungsdauer der INTERCEPT®-Produkte über die 15 Jahre hinaus zu verlängern, empfiehlt es sich, diese direkt nach dem Gebrauch zu schließen und ein häufiges Öffnen zu vermeiden.

 

Kann ich erkennen, wann die Wirkung der INTERCEPT®-Folie nachlässt?
Ja. Wenn das Potential der INTERCEPT®-Folie erschöpft ist, tritt eine dunkelgraue / grünliche Verfärbung der Folie ein (nicht der Münzen!). Nach Eintritt dieser Verfärbung sollten Sie das INTERCEPT®-Produkt durch ein neues ersetzen.

 

Kann INTERCEPT®-Folie sorgenfrei recycelt und entsorgt werden?
Ja. INTERCEPT® erfüllt alle nationalen und internationalen Bestimmungen zum Recycling für gefärbte und eingefärbte Kunststoffprodukte. Alle Produkte sind nach dem Europäischen Abfallschlüssel ohne Probleme zu entsorgen. Nicht umsonst wurde INTERCEPT® durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin für seine Umweltfreundlichkeit prämiert.

 

Ist INTERCEPT® giftig?
Das Material INTERCEPT® gibt weder Anionen noch Kationen ab und beinhaltet keine chemischen Substanzen, die ausgasen. Daher ist das Material ungiftig. Vom Verzehr des Materials wird jedoch abgeraten.

 

Ist INTERCEPT® ein neues Verfahren?
Nein. INTERCEPT® wird seit 1984 in der Lagerung und weltweiten Versendung von industriellen Gütern erfolgreich eingesetzt. Diese Technologie wurde von Lucent Technologies Bell Laboratories (USA) entwickelt und ist weltweit patentiert.

 

Kann ich INTERCEPT®-Produkte auch für bereits angelaufene Münzen oder gealterte Dokumente verwenden?
Der weitere Korrosionsprozess wird durch Verwendung von INTERCEPT® gestoppt bzw. deutlich verlangsamt. Die bereits angelaufenen Münzen bzw. gealterten Dokumente werden jedoch nicht „entkorrodiert“.

 

INTERCEPT® enthält Kupfer. Kann dieses zu galvanischen Reaktionen im direkten Kontakt zu anderen Metallen kommen?
Nein. Durch die dauerhafte Einbindung der einzelnen Partikel, eine einzigartige Polymermatrix der Produkte, werden galvanische Reaktionen auch im direkten Kontakt verhindert.

Nach oben